Künstler

Literaturhaus Zürich

Literaturhaus Zürich, Mittwoch, 20. April, 19.30 Uhr

Ces voisins inconnus

Frédéric Pajak – Ungewisses Manifest
Moderation: Ivan Farron,
Lesung der deutschen Texte: Oriana Schrage


Frédéric Pajaks «Ungewisses Manifest» (edition clandestin 2016,
aus dem Französischen von Ruth Gantert) ist ein aussergewöhnliches
Buchprojekt: In insgesamt neun Bänden, von denen vier auf Französisch
bereits erschienen sind, verschränkt Pajak Bild und Text zu
einem berückend schönen Gesamtkunstwerk. Die Bände verschmelzen
in loser Reihenfolge, eher assoziativ als chronologisch dahinmäandrierend,
persönliche Erinnerungen des Autors mit den
Schicksalen historischer Personen. Im ersten Band des «Manifests»
wechselt die Erzählung hin und her zwischen Pajaks Erinnerungen
an seine Kindheit und Jugendzeit und der Beschreibung verschiedener
Episoden im Leben Walter Benjamins in den 1930er-Jahren.
Frédéric Pajak,*1955 in Suresnes in der Nähe von Paris, ist Schriftsteller,
Zeichner und Herausgeber. Mit seinen Werken schafft er sein
eigenes Genre, das bereits mehrfach ausgezeichnet wurde, 2015 erhielt
er einen der Schweizer Literaturpreise. Bei Buchet-Chastel leitet er die
Reihe der «Cahiers dessinés». Er lebt heute in Paris und am Genfersee.
Eintritt: CHF 18.— / 12.—


Partner: Mit freundlicher Unterstützung der Oertli-Stiftung

 


 

 

 


 

 

 

 

Neuerscheinung

Publikation

Erste Monografie des Bieler Künstlers Monsignore Dies "13", unterteilt in 13 Kapitelhefte. Diese sind thematisch gegliedert und beinhalten Bilder von Arbeiten (Objekte, Installationen, Videos, Performance) der letzten zehn Jahre.

Ergänzt werden die Kapitel durch die Beiträge von Chri Frautschi (Lokal-int., Biel), Stephan Mann (Museum Goch) und Pavel Schmidt (Künstler Biel).

Erscheinungsjahr 2015

Seiten 160, 13 Hefte
Verpackung Original-LP-Schachtel, Abbildungen 4-farbig
Texte in deutsch / französisch / englisch
Format 33x33 cm

CHF 49.00

 

Vorzugsausgabe

13 Hefte in einer vom Künstler exklusiv gestalteten Schachtel mit Originalcollage und Hammer, graviert.

Video und Audio-CD, Originalsoundtrack eingespielt von Mitgliedern aus den diversen Bands.

Auflage: 13 Exemplare, nummeriert und signiert 1/13 - 13/13

CHF 600.00 / € 500.00

 

 

 

Pavel Schmidt: Befall

Pavel Schmidt: Befall

 

Publikation Befall

Erscheinungsdatum: Herbst 2015

Hardcover gebunden, 28.5 x 21.5 cm

192 Seiten, 4-farbig

Texte deutsch / englisch / französisch

CHF 48.00 / € 48.00

ISBN 978-3-905297-55-3

 

Vorzugsausgabe

Buch mit Originalblatt, nummeriert und signiert 1/11 – 11/11

CHF 250.–

Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Schwules Mueum Berlin

Ausstellung im Schwules Museum Berlin

6. 12. 2014 - 17. 5. 2015

Kuratoren: Judith Luks und Thomas Schoenberger

Leonard Fink Coming Out – Photographs of Gay Liberation and the New York Waterfront
Hrsg. Judith Luks, Thomas Schoenberger

Der Fotograf und Akteur Leonard Fink ( 1930 - 1992)  war einer der massgeblichen Historiographen einer Entwicklung der Sexualisierung eines Ortes. Seine Fotografien sind visuelle Aufzeichnungen über das tägliche Leben an den Piers, über das Cruising, das Sonnenbaden, das Posen vor den Bars Ramrod, Badlands und der Keller Bar an der West street, welche die Piers mit dem Greenwich Village verbindet.

Die Fotografien stammen aus dem Archiv des LGBT, Lesbian, Gay, Bi-Sexual and Transgender Center New York